About CHULO

Liebe Gäste,

das nepalesische Restaurant Chulo, das erste seiner Art in Leipzig, wurde 2016 von Pradep Khadka und Renu Bhandari mit der Absicht eröffnet, einen Begegnungsort zum interkulturellen Austausch und zur interkulturellen Öffnung und Zusammenarbeit zu schaffen. Bevor Renu nach Deutschland kam, schloss sie ein Wirtschaftsstudium in Katmandu ab, das sie hier in Leipzig durch ein betriebswirtschaftliches Studium ergänzte. Pradep studierte zunächst Informatik und arbeitete danach zehn Jahre in Katmandu als Projektplaner im Sozialbereich. Der Weg zum Restaurant gründete auf der Idee, dass besonders die traditionelle landestypische Küche einen einzigartigen Blickwinkel auf die Kultur Nepals offen legt. Begleitet wurde dieser Weg durch Renus und Pradeps Liebe zu gutem Essen.

Der Name Chulo bedeutet „Holzkohleofen“ und spiegelt die enge Verbundenheit mit der ursprünglichen, ländlichen Küche Nepals wider. Gemeint sind damit frisch gekochte und hausgemachte Alltagsgerichte, die bei schonender Zubereitung und unter Verwendung von möglichst regionalen und saisonalen Zutaten den echten Geschmack von Nepal unverfälscht wiedergeben. Kennzeichnend ist das Zusammenspiel der vielen verschiedenen Gemüsesorten, Hülsenfrüchte und Gewürze, deren Aromen sich, bei der nötigen Geduld, zu einem außergewöhnlichem Geschmackserlebnis verbinden. Auch die Unterschiede zwischen den einzelnen regionalen Küchen, deren Besonderheiten untrennbar mit den topographischen Gegebenheiten Nepals zusammenhängen, finden in Chulo ihren Platz. Dementsprechend vielfältig ist das Angebot an Gerichten, ob nun die scharfen Currys aus den südlichen Tiefebenen, die momos aus dem Hügelland oder die spisse aus den Hochebenen des Himalayas, mit denen Chulo Ihren Gaumen verwöhnen und das örtliche kulinarische Spektrum erweitern möchte.

Chulo bedeutet aber nicht nur gutes landestypisches und traditionelles Essen. Chulo möchte eben auch ein Ort sein, um Brücken zwischen Nepal und Deutschland zu schlagen – Brücken im Sinne von sozialem Unternehmertum und Ideenaustausch, beides grundlegende Aspekte, die beide Seiten in kollaborativer und kooperativer Weise bereichern sollen. Dies sowohl auf der Ebene von Klein- und Mittelunternehmen, als auch im persönlichen Kontakt – ob nun im Rahmen bestimmter Gewerbezweige (Fruchtsafthersteller, Bäckereien, Tischlereien etc.) oder eines nachhaltigen und umweltbewussten Unternehmertums (Förderung regionaler Wirschaft). Denn Nepal ist mehr als ein fernöstliches, für seine Berge und Trekking-Touren bekanntes Reiseziel. Nepal zeichnet sich auch durch seine traditionelle ayurvedische Heilkunst und durch sein Jahrtausende altes Kunsthandwerk aus, insbesondere aber durch seinen sozialen Frieden, der trotz der Verschiedenartigkeit der Bevölkerung und der politischen Herausforderungen ein friedliches Zusammenleben und Miteinander gewährleistet.

Chulo möchte Sie daher einladen, viele angenehme Stunden bei kulinarischen Köstlichkeiten zu verbringen, daneben aber auch das Angebot zu nutzen, einen Einblick in die Kulur Nepals zu gewinnen.

Guten Appetit und viele spannende Begegnungen!

Wir sind Michael Bader so dankbar für die Zeit in der er uns mit seiner fotografischen Expertise unterstützt hat! Auf der Webseite erfahren Sie mehr über seine Arbeit. https://mbader.com